Neuauflage: „Was fliegt denn da?“

Dieses Jahr wollte ich pünktlich zur Leipziger Buchmesse ein neues Buch fertig haben und stolz der Öffentlichkerit präsentieren. Die Druckdatei, das Cover: alles war rechtzeitig fertig – doch dann kam bekanntlich alles anders…
Die Leipziger Buchmesse wurde abgesagt und so verschob ich die Veröffentlichung der Neuauflage von „Was fliegt denn da? Tier-Rate-Geschichten für Kinder“. Irgendwann muss Corona ja vorbei sein, so mein Gedanke. Ein sehr optimistischer Gedanke!
Nun ist die Corona-Krise leider noch nicht vorbei, aber gelesen wird ja womöglich jetzt erst recht!
Also präsentiere ich auch ohne Leipziger Buchmesse voller Stolz mein erstes selbstillustriertes Buch in Farbe!

Der Klappentext:

Wer oder was ist denn ‚Tucki‘? Oder ‚Schröti‘? Wer oder was sind ‚Ludmilla‘ oder ‚Bruno‘?

Jede Geschichte in diesem Buch handelt von einem anderen Tier. Doch welches Tier ist gemeint? Immer wenn im Text drei kleine Punkte sind …, ist es soweit: Es darf geraten werden!
Handelt es sich um einen Bären, ein Zebra oder einen Frosch? Lebt das Tier an Land oder im Wasser? Kann es fliegen oder kriecht es?

Am Ende jeder Geschichte findet ihr dann die Lösung und ein Bild vom gesuchten Tier.

Viel Spaß beim Lesen und Raten!


Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Seltsame Zeiten

Für Jemanden, der immer alleine und immer Zuhause arbeitet, ist Homeoffice quasi der Normalzustand und im Moment merke ich vor allen Dingen, dass etwas anders ist als sonst, wenn ich aus dem Fenster schaue: Ich sehe keine Kinder!
Kein Kinderlachen ist zu hören, keine Hüpfkästchen sind mit Kreide auf den Asphalt gemalt und kein Kind fährt mit rasantem Tempo auf dem Fahrrad um den Block.
Die Sonne strahlt dabei vom Himmel, als ob alles in bester Ordnung wäre und aus Sicht der Natur ist es das vielleicht auch. Denn die Menschen brauchen zwar die Natur – die Natur aber eben die Menschen nicht. Und so scheint die Sonne heute vielleicht ein bisschen heller und strahlender, weil die Luft weniger verpestet ist von den menschengemachten Abgasen und weniger künstliches Licht den Himmel erhellt. Bei all dem Schrecken rund um Corona, so hat diese Krise womöglich auch etwas Gutes. Und genau von diesem Gut werden in ein paar Jahren die Kinder profitieren, die jetzt gerade nicht draußen spielen können.
Auch deshalb möchte ich rufen: Bleiben Sie Zuhause, lassen Sie uns Corona zusammen und jeder für sich überstehen und dann werden ganz sicher wieder bessere Zeiten kommen! Für die Natur und für unsere Kinder!!

Bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar